Aktuelle News

17.03.2017
Zuwachs im Vorstand der REMAG AG
Mehr...

15.01.2016
Bewehrungstechnik ab sofort wieder am Standort Nürnberg
Mehr...

18.02.2015
Vorberichterstattung zur R+T 2015
Mehr...

Trinkwasserhygiene
Wer ist betroffen?

Tipp: Um im Einzelfall genau feststellen zu können, ob Sie den neuen Pflichten der Trinkwasserverordnung unterliegen, prüft die m+m individuell Ihr betroffenes Gebäude auf die von der Verordnung festgelegten Kriterien. Sprechen Sie uns an!

Während vor der Anpassung im November 2011 von der Trinkwasseruntersuchung weitestgehend nur öffentliche und medizinische Anlagen betroffen waren, trifft die Änderung nun auch vor allem Eigentümer, Betreiber und Vermieter von anderen Gebäuden (z.B. Miethäuser) und Warmwasseranlagen (Großanlagen).

Untersucht werden müssen folgende Anlagen:

Mehrfamilienhäuser mit mind. 3 Wohneinheiten, die über eine zentrale Warmwasseranlage versorgt werden.

Warmwassergroßanlagen

  • mit einem Speicher von mehr als 400 Litern und/oder
  • einem Leitungsinhalt von mehr als 3 Litern zwischen dem Abgang des Warmwasserspeichers und der weitesten Entnahmestelle in der Rohrleitung

Unternehmen, die Warmwasser zur Nutzung im gewerblichen oder öffentlichen Sinne zur Verfügung stellen (z.B. Hotelbetriebe, Wohnungsgenossenschaften oder öffentliche Gebäude).

Kontaktieren Sie Ihren Spezialisten für Legionellenuntersuchungen im Erzgebirge (Annaberg-Buchholz) am besten noch heute!