Aktuelle News

20.10.2017
Pressemitteilung: REMAG Gruppe verschafft sich neue Handlungsoptionen
Mehr...

17.03.2017
Zuwachs im Vorstand der REMAG AG
Mehr...

15.01.2016
Bewehrungstechnik ab sofort wieder am Standort Nürnberg
Mehr...

Azubi berichtet über seinen Start bei der REMAG

21.12.2011




Herr Dennis Lang startete seine Ausbildung als Bürokaufmann am 01. September 2011 in der Zentralverwaltung der REMAG AG. Nach seiner Teilnahme am Azubiseminar „FutuREMAG“ berichtet Herr Lang über seine ersten Erfahrungen vor und während der Ausbildung bei der Unternehmensgruppe.




Herr Lang, Sie sind nun seit ein paar Monaten bei der REMAG beschäftigt. Welchen ersten Eindruck hatten Sie bei Ihrer Bewerbung vom Unternehmen?

Ich hatte von Anfang an einen guten Eindruck von der REMAG. In der Struktur der Unternehmensgruppe sah ich von vornherein sehr große Chancen, vor allem im Hinblick auf meine betriebliche als auch persönliche Weiterentwicklung innerhalb und auch nach der Lehre. Die vielen verschiedenen Standorte und Abteilungen, die in der Unternehmensgruppe angesiedelt sind, versprachen mir dabei vielseitige Einblicke und tiefgreifende Ausbildungsinhalte.

Und hat sich dieser Eindruck während Ihrer Zeit bei der REMAG bisher bestätigt?

Absolut! Besonders gefallen hat mir das Seminar FutuREMAG. Damit wurden meine Erwartungen zu einem guten Start im Unternehmen noch weit übertroffen. Mein Ausbildungsplan bestätigt mir außerdem die Erwartung der vielfältigen Ausbildung in verschiedenen Abteilungen und Standorten der REMAG Gruppe. Ich habe in den nächsten zwei Jahren viele verschiedene Bereiche vor mir.

Würden Sie sich aus heutiger Sicht wieder bei der REMAG-Gruppe bewerben?

Aus heutiger Sicht würde ich mich definitiv wieder bei der REMAG bewerben. Nicht nur das Unternehmen gefällt mir sehr gut. Ich habe außerdem einen Ausbildungsberuf gefunden, der mir Spaß macht und zu mir passt.

Was gefällt Ihnen bisher besonders gut?

Wie ich bereits erwähnte, hat mir das „Azubiseminar“ sehr viel Spaß gemacht. Neben interessanten Vorträgen zum Unternehmen und weiteren Themen, hatten wir immer wieder die Gelegenheit selbst aktiv zu werden. Ich fand es klasse, dass wir im Projekt „FutuREMAG“ selbst die Gelegenheit bekamen, Vorschläge und Ideen für das Unternehmen in der Zukunft zu präsentieren. Man merkt, dass bei der REMAG auch die Meinung von jungen Menschen zählt. Das spornt an!

Gibt es weitere Aspekte oder Bereiche, die Ihnen besonders positiv aufgefallen sind?

Da wären zum einen – wie schon bei meiner Bewerbung erwartet – die klaren Strukturen im Unternehmen. Das trägt auch zu einer positiven Gesamtstimmung in den Bereichen bei.

Meine Kollegen sind stets hilfsbereit, unterstützen mich bei meiner Ausbildung und haben für Fragen immer ein offenes Ohr. Es ist gut zu wissen, dass man zu jedem Fachbereich mehrere Ansprechpartner hat, die einem auch gerne weiterhelfen.

Besonders positiv überrascht hat mich auch mein Ausbildungsplan. Über die Region hinaus werde ich auch in anderen Standorten eingesetzt. So lerne ich nicht nur die verschiedenen Fachbereiche sondern auch die Betriebe näher kennen.

Gibt es auch etwas, das Ihnen nicht besonders gefällt?

Bisher habe ich im Großen und Ganzen einen rundum positiven Eindruck des Unternehmens erhalten. Ich blicke auf eine aussichtsreiche Zusammenarbeit mit der REMAG und freue mich auf die weitere Ausbildung.

Wir danken Herrn Lang für das Interview und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg und alles Gute.



Diesen Artikel als PDF downloaden

Download
  145KB